Soja-Feld der KTG Agrar. / Foto: Unternehmen

24.11.15 Aktientipps

Ist die Aktie der KTG Agrar SE ein Schnäppchen?

Trotz guter Geschäftsentwicklung hat die Aktie der KTG Agrar SE von Mitte August bis Mitte November geschwächelt. Zuletzt zog der Aktienkurs im Xetra aber wieder an. Mit 14,8 Euro notiert der Anteilsschein des Agrarkonzerns aus Hamburg heute dennoch nur rund vier Prozent über dem Vorjahreswert. Anfang August hatte die Aktie noch an der Marke von 16 Euro gekratzt. Analysten der DZ Bank sehen eine Gelegenheit zum günstigen Einstieg.

Sie argumentieren, dass der aktuelle Aktienkurs die Wachstumsaussichten nicht ausreichend wiedergebe. Die KTG Agrar könne von etlichen positiven Trends profitieren. So von der wachsenden Nachfrage für Biolebensmittel, die der Konzern in großen Mengen erzeugt, aber auch von den allgemein steigenden Preisen für Rohstoffe wie etwa Getreide. Hinzu komme unter anderem, dass die börsennotierte Tochtergesellschaft, die KTG Energie AG, die Kapazität der Biogasanlagen massiv ausgebaut habe. Das ermögliche deutliche Einnahmezuwächse, von denen auch die KTG Agrar als Muttergesellschaft profitieren werde.

Gute Entwicklung im ersten Halbjahr

Die Experten der DZ Bank verweisen darauf, dass schon die Zahlen für das erste Halbjahr sehr gut ausgefallen sind und das Unternehmen weiteres Wachstum anvisiert. Der Agrarkonzern hatte Ende September gemeldet, dass er den Umsatz im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13,2 Prozent auf 113,2 Millionen Euro verbessert und das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 13,7 Prozent auf 19,9 Millionen Euro erhöht hat. Die KTG Agrar hatte 2014 einen Jahresumsatz in Höhe von 234 Millionen Euro erwirtschaftet und ein EBIT von 37,1 Millionen Euro. Die Analysten der DZ Bank rechnen für das laufende Jahr mit einem Zuwachs auf rund 178 Millionen Euro Umsatz und mit einem Sprung über 300 Millionen Euro in 2016. Das EBIT werde 2015 mit 37,2 Millionen Euro wohl nur geringfügig über dem Vorjahreswert liegen, aber dann 2016 ebenfalls stark steigen auf rund 43 Millionen Euro. Sie loben, dass das Unternehmen Kostensenkungen angekündigt hat und etwa den Vorstand verkleinern will.

Das Fazit der Analysten: Die Aktie der KTG Agrar SE sei mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von rund 9 bezogen auf den für 2015 anzunehmenden Gewinn „unterbewertet“. Sie empfehlen den Kauf der Aktie mit Kursziel 22 Euro.

KTG Agrar SE: ISIN DE000A0DN1J4 / WKN A0DN1J
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x