Leuchtdiode (LED) der Osram Licht AG im Test. / Quelle. Unternehmen

16.11.15 Aktientipps

Ist die Aktie der Osram Licht AG ein Schnäppchen?

Die Aktie der Osram Licht AG hat auf Sicht von einer Woche über 20 Prozent an Wert verloren. die Bösianer reagierten verschreckt auf die Ankündigung des Leuchtmittelherstellers aus München, dass er massiv in zukünftiges Wachstum investieren will und daher für das neue Geschäftsjahr mit Rückgängen beim Umsatz und der Marge rechnet (wir haben darüber  berichtet). Diese Aussicht überschattete die an sich guten Geschäftszahlen, die Osram zugleich bekannt gegeben hatte. Die Aktie stürzte im Xetra auf 38 Euro ab. Sie notiert dort jetzt noch 13,6 Prozent über dem Vorjahreskurs.

Wolfgang Donie beobachtet das Unternehmen für die Nord LB. Der Analyst sieht nun eine „attraktive Einstiegsmöglichkeit“ und empfiehlt den Kauf der Aktie von Osram Licht AG. Als Kursziel nennt er 46 Euro. Nach Einschätzung von Donie macht die Investitionsstrategie des Osram-Vorstandes „durchaus Sinn“, auch wenn er einräumt, diese sei „nicht ohne Risiko“. Die Führung des Unternehmens will bis 2020 zwei Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aufwenden und eine weitere Milliarde Euro, um neue Märkte zu erschließen. Auch in den Aufbau einer LED-Chip-Fabrik in Malaysia soll eine Milliarde Euro fließen.

Donie weist darauf hin, dass der Osram-Vorstand bis 2020 Umsatz und Ergebnis deutlich verbessern will. Er strebe pro Jahr im Schnitt ein Umsatzplus von acht Prozent an. Das Ergebnis je Aktie solle von zuletzt 1,59 auf 5,0 Euro klettern.

Osram Licht AG: ISIN DE000LED4000 / WKN LED400
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x