04.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

IVU Traffic Technologies AG gewinnt weitere Kunden auf der arabischen Halbinsel

Vertriebserfolge auf der arabischen Halbinsel meldet die Berliner IVU Traffic Technologies AG. Die Verkehrsgesellschaft von Saudi Arabien, „Saptco“ (Saudi Arabian Public Transport Company), hat demnach alle wesentlichen Module des Planungs- und Dispositionssystem „Microbus“ der IVI bestellt. Saptco wolle damit den Betrieb von 2.250 Bussen mit 580 Fahrten täglich zu landesweit 360 Orten planen, heißt es. Zudem solle das System rund 120 Fahrten in die Anrainerstaaten und weitere Länder in der Golfregion sowie rund 1.000 zusätzliche Fahrten nach Mekka und Medina während der alljährlichen Pilgerzeit organisieren.

Wie es weiter heißt, will neben Saudi Arabien auch das Emirat Schardscha das IVU-System einführen. In Schardscha leben demnach über 800.000 Einwohner, von denen viele im unmittelbar angrenzenden Dubai arbeiten. Das hohe Aufkommen von Berufspendlern in den Spitzenzeiten morgens und abends werde zunehmend zum Problem. Deswegen wolle die Stadtverwaltung von Schardscha ein völlig neues Nahverkehrssystem einführen.

Zum finanziellen Volumens der Aufträge machte IVU keine Angaben. Das Unternehmen hat laut der Meldung nun drei wichtige Kunden in der Golfregion: Dubai, Saudi Arabien und Schardscha.

IVU Traffic Technologies: WKN 744850 / ISIN DE0007448508

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x