JA Solar hat den Grundstein für seine neue Solarmodul-Fabrik in Vietnam gelegt. Das Foto zeigt die Modulproduktion in einem anderen Werk von JA Solar. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

JA Solar beginnt mit Bau einer Solarzellen-Fabrik in Vietnam

Der Solarhersteller JA Solar aus China hat am Wochenende mit dem Bau seiner größten Solarzellen-Fabrik im Ausland begonnen: Die Fabrik wird im Nordosten Vietnams in der Bắc Giang Provinz errichtet, auf einer gepachteten Fläche von 88 Hektar im Industriegebiet Quang Chau. Wie vietnamesische Medien übereinstimmend berichteten, kostet die Konstruktion rund eine Milliarde Dollar.


JA Solar besitzt bereits acht solcher Fabriken in Europa, den USA und Japan. Zur Kompensation der rückläufigen Nachfrage nach Solarmodulen in China (wir haben in einer Serie über die Ursachen berichtet) hat der Konzern mit Hauptsitz in Shanghai seine Photovoltaik-Produkte stärker auf verschiedene internationale Märkte gebracht. Doch wie viele Solarmodul-Produzenten kämpft auch JA Solar dort mit Importauflagen und Restriktionen, etwa im US-Markt. Um diese strengen Regeln zu umgehen, baut der Hersteller Fabriken in Übersee.

JA Solar Holdings Co. Ltd.: ISIN US4660902069 / WKN A1J87E
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x