JA Solar soll eine große Freiflächensolaranlage in Südafrika mit Modulen bestücken. Im Bild: Modulproduktion des chinesischen Solarkonzerns. / Foto: Unternehmen

22.02.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

JA Solar gewinnt Großauftrag in Südafrika

Beim Bau eines großen Solarparks in Südafrika soll Technik von JA Solar Holdings Co. Ltd. zum Einsatz kommen. Der Konzern aus Shanghai hat sich in einer staatlichen Ausschreibung durchgesetzt. Das Unternehmen hofft außerdem auf weitere Aufträge bei den laufenden Ausschreibungsverfahren in Südafrika.


Zusammen mit den zwei südafrikanischen Partnern, Solar Capital (Pty) Ltd. und Black Enterprise Empowerment, gewann JA Solar den Zuschlag als alleiniger Modullieferant für ein Solarparkvorhaben mit 86 Megawatt (MW) geplanter Leistungskapazität. Das gaben die Chinesen jetzt bekannt. Demnach soll die Solarfarm 2017 gebaut werden und auch in Betrieb gehen. Solar Capital habe „den starken Wunsch“ geäußert, auch in zwei weiteren Ausschreibungsrunden mit JA Solar kooperieren zu wollen, so der Solartechnikhersteller weiter.

Die JA-Solar-Aktie startete mit leichtem Kursgewinn in die neue Handelswoche. Bis 9:10 Uhr kletterte die Aktie heute an der Deutschen Börse um 0,97 Prozent auf 7,90 Euro. Damit ist sie 0,9 Prozent teurer als vor vier Wochen und 1,4 Prozent teurer als vor einem Monat. In den vergangenen zwölf Monaten verbesserte sich ihr Kurs um drei Prozent.

JA Solar Holdings Co. Ltd.: ISIN US4660902069 / WKN A1J87E
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x