Einblick in die Produktion von JA Solar. Das Unternehmen profitierte in den ersten neun Monaten 2014 von guten Geschäften in Asien. / Foto: Unternehmen

19.11.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

JA Solar legt starke Zahlen vor

Dank eines deutlichen Anstiegs bei Absatz und Umsatz ist dem chinesischen Photovoltaikhersteller JA Solar die Rückkehr in die Gewinnzone gelungen. Sowohl für das dritte Quartal als auch für das erste Dreivierteljahr 2014 legten die Chinesen stark verbesserte Zahlen vor.

Demnach verbesserte JA Solar den Umsatz der ersten neun Monate 2014 auf Jahressicht um 52,4 Prozent auf umgerechnet 1,25 Milliarden Dollar. Zugleich gelang es, 44,1 Millionen Dollar Nettogewinn in dieser Zeit zu erzielen, nachdem im Vorjahreszeitraum noch 100,6 Millionen Dollar Nettoverlust verbucht worden waren.
Das dritte Quartal 2014 beendete JA Solar mit 492,2 Millionen Dollar  Umsatz. Gemessen am Vorjahreszeitraum ist das ein Anstieg um 71,8 Prozent. Der Nettogewinn kletterte auf 25,3 Millionen Dollar. Im Vorjahresquartal hatte JA Solar noch 37,1 Millionen Dollar Nettoverlust ausgewiesen. Einen Beitrag dazu leistete der um 15,2 Prozent gesteigerte Quartalsabsatz auf 785,4 Megawatt. Speziell der asiatisch-pazifische Raum außerhalb Chinas war für JA Solar erneut stark. Nach Unternehmensangaben baute diese Region ihren Vorsprung vor China als wichtigster  Absatzmarkt im dritten Quartal aus.  

Höhere Absatzerwartung


Für das vierte Quartal erwartet JA Solar Absätze zwischen 850 und 900 MW. Im Gesamtjahr soll der Absatz auf 3.100 bis 3.200 MW kommen, hieß es. Damit ist die Absatzprognose im Vergleich zum August 2014 erneut leicht erhöht worden. Damals hatten die JA-Verantwortlichen noch mit 2.900 bis 3.100 MW gerechnet.

JA Solar Co. Ltd.: ISIN US4660902069 / WKN A1J87E

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x