30.12.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Anleihen / AIF

JA Solar lieferet Module für Sonnenstromkraftwerk von solarhybrid

Beim Bau des Solarparks Allstedt I in Sachsen-Anhalt setzt die solarhybrid AG aus Brilon auf Photovoltaikmodule  des chinesischen Solarkonzern JA Solar. Das Unternehmen aus Shanghai gab bekannt, dass es beauftragt worden sei, Module mit 19 Megawatt (MW) Leistungskapazität zu liefern.

Das 36 Millionen-Euro-Projekt Allstedt I ist eins von mehreren Projekten, dass solarhybrid im Auftrag des Fondsinitiatoren Altira AG für einen geschlossenen Deutschland-Solarfonds errichtet.

Der „Deutscher Solarfonds Stabilität 2010 GmbH & Co. KG“ ist ein von der Altira AG initiierter, bereits vollständig platzierter, Fonds der sich exklusiv an institutionelle Anleger richtet. Das Fremdkapital stellt die Commerzbank AG bereit.

solarhybrid AG: ISIN DE000A0LR456 / WKN A0LR45
JA Solar Holdings: ISIN US4660901079 / WKN A0F5W9

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x