Das Hauptquartier von JA Solar in Shanghai: Bald ist das chinesische Unternehmen auch mit einer Tochterfirma in Brasilien präsent. / Foto: JA Solar

13.06.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

JA Solar: Neue Tochterfirma soll Präsenz in Brasilien stärken

Der chinesische Solarkonzern JA Solar ist seit 2015 im brasilianischen Markt aktiv. Nun will das Unternehmen seine Position dort festigen: Mit der Gründung einer Tochtergesellschaft, der JA Solar Brazil Ltda.


Lateinamerika sei ein aufstrebender Markt mit hohem Wachstumspotential für Solarenergie in den kommenden Jahren, erklärte JA Solar. Deshalb wolle der Konzern dort verstärkt aktiv werden. Auch in Mexiko haben die Chinesen seit März 2017 eine Niederlassung, die JA Solar Mexico SA. Diese habe bereits mehrere Solarprojekte umgesetzt und arbeite mit Stromversorgern vor Ort zusammen.

Die neue Tochtergesellschaft in Brasilien wird voraussichtlich Anfang Juli 2017 ihren Betrieb aufnehmen. Sie soll insbesondere die Zusammenarbeit mit Energiekonzernen wie Engie, Multi Aquecimento, Faro Energy und Enel in der Region festigen.

Solar-Aktie auf Jahressicht klar im Minus

In einem Aktientipp von Ende Mai 2017 hatten wir Anlegern von dem Investment in JA Solar abgeraten.  Sie eignet sich aktuell eher für Zocker, die auf kurzfristige Gewinne setzen. Auf Jahressicht liegt die Solar-Aktie derzeit rund 11 Prozent im Minus. Die Aktie kostete gestern vor Handelsschluss an der US-Börse Nasdaq 6,28 US-Dollar (Stand: 12. Juni).

JA Solar Holdings Co. Ltd.: ISIN US4660902069 / WKN A1J87E
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x