Farbige Solarzellen von Greatcell Solar, ehemals Dyesol: Die Photovoltaik-Spezialistin will mit JinkoSolar aus China zusammenarbeiten. / Foto: Unternehmen

19.07.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

JinkoSolar aus China kooperiert künftig mit Greatcell Solar

Der chinesische Solarkonzern JinkoSolar hat eine Kooperationsvereinbarung mit Greatcell Solar aus Australien geschlossen. Beide Unternehmen wollen künftig bei der Entwicklung neuer Solarzellen eng zusammenarbeiten.

Eine solche Partnerschaft war seit mehreren Monat im Gespräch. Greatcell Solar hieß ehemals Dyesol Limited, das Unternehmen hat sich im vergangenen Monat umbenannt. Die Australier entwickeln Solarzellen, die auf Oberflächen wie Glas, Metal oder Zement angebracht werden können. Damit sollen sie auch auf energieautarken Häusern zum Einsatz kommen.

Als Teil der Vereinbarung will Greatcell Solar gemeinsam mit JinkoSolar die Technologie erproben und weiterentwickeln. Langfristiges Ziel sei es den Unternehmen zufolge, die Solarzell-Technologie zur Massenproduktion und Marktreife zu bringen.

JinkoSolar Holding Co., Ltd: ISIN US47759T1007 / WKN A0Q87R
Greatcell Solar Ltd.: ISIN AU000000GSL9 / WKN A2DS8G
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x