27.05.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

JinkoSolar liefert Module für Photovoltaikprojekt in Chile

Beim Bau eines riesigen Solarparks in Chile kommt Technik von JinkoSolar zum Einsatz. Die Anlage soll Strom für den Kupfertagebau liefern. Auftraggeber sei der Ökostrom-Projektentwickler und Windkraftspezialist Pattern Energy, teilt der Solarkonzern aus Shanghai mit. Das Bauvorhaben werde voraussichtlich noch in der zweiten Jahreshälfte 2016 in Betrieb gehen


Die Kupfertagebaumine Los Pelambres in chilenischen Bezirk Salamanca in den Anden wird zu einem großen Teil auf Ökostrom-Versorgung umgestellt: Derzeit wird dort eine Solaranlage mit 122 Megawatt (MW) Leistungskapazität errichtet. Voll ausgebaut soll dieser Solarpark 65 Prozent des Energiebedarfs der Kupfermine decken. Betrieben wird der Tagebau von Antofagasta Minerals.

Pattern Energy Development, die Projektentwicklungssparte der Petern Energy Gruop aus San Francisco, setzt dabei auf Technik von JinkoSolar. Der chinesische Hersteller gibt bekannt, dass er die Module bereits ausgeliefert habe.  Für das Bauvorhaben sei zudem bereits ein Stromabnahmevertrag mit 22 Jahren Laufzeit  mit der Mine Los Pelambres vereinbart worden, teilt JinkoSolar mit.

JinkoSolar AG: ISIN US47759T1007 /WKN A0Q87R
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x