14.11.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

JinkoSolar soll Solarparks in Uganda mit Modulen ausstatten

Die chinesische JinkoSolar aus Jiangxi hat Aussicht auf einen Großauftrag aus Uganda. Das geht aus einer Absichtserklärung hervor, die der Projektierer Ergon Solair mit der Regierung von Uganda abgeschlossen hat. Demnach wird das Unternehmen aus Taiwan in dem zentralafrikanischen Staat voraussichtlich ab 2014 vier Solarparks mit einer Gesamtkapazität von 500 Megawatt (MW) umsetzen. Laut der Absichtserklärung will Ergon Solair dabei auf Solarmodule von JinkoSolar setzen. Die Solarparks sollen 2016 fertig installiert sein.

JinkoSolar Co Ltd: ISIN US47759T1007 / WKN A0Q87R
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x