Johnson Controls - Rating 10/2010: Zürcher Kantonalbank

Johnson Controls (JCI) ist ein weltweit in den Bereichen Fahrzeugausstattungen (42 % des Umsatzes) und -batterien (14 %) führender Automobilzulieferer. Mit der Sparte Gebäudeeffizienz (44 %) bietet JCI Systeme und Serviceleistungen zur Steuerung von Heizung, Lüftung, Klima, Beleuchtung und Sicherheit sowie Gebäudemanagement an.  

Stärken im Nachhaltigkeitsmanagement
Johnson Controls hat Umwelt- und Sozialziele in der Unternehmensstrategie verankert. Die Berichterstattung erfolgt jährlich nach den GRI-Richtlinien (Global Reporting Initiative). JCI engagiert sich stark in nationalen und internationalen Initiativen zu einer nachhaltigeren Entwicklung. Alle Standorte müssen über ein Umweltmanagementsystem verfügen, das den Anforderungen von ISO 14001 entspricht. Bis Ende 2012 sollen alle Produktionsstandorte entsprechend zertifiziert sein. Das Management von Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit deckt den ganzen Konzern ab. Die Umweltperformance konnte teils deutlich verbessert werden. Umwelt- und Sicherheitsaspekte werden in der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigt und Lebenszyklusanalysen erstellt. JCI verfügt über ein gutes Portfolio von Produkten und Dienstleistungen, die zur Steigerung der Energieeffizienz beitragen und deshalb im Zuge des Klimawandels profitieren dürften. So setzt etwa die Sparte Building Efficiency ganz auf Gebäude-Optimierungen bezüglich Energieverbrauch. JCI beteiligte sich aktiv an der Entwicklung des LEED*-Standards des U.S. Green Building Council. Seit 2009 werden Lithium-Ionen-Batterien für Elektro- bzw. Hybridfahrzeuge angeboten, in Zusammenarbeit mit der französischen Saft SA.
* Leadership in Energy and Environmental Design ist ein Bewertungssystem für ökoeffizientes Bauen in den USA.

Verbesserungspotenzial und sensitive Themen
Die Berichterstattung wird nicht extern verifiziert. Insbesondere das Wassermanagement sowie die Emissionsreduktion von anderen Schadstoffen könnte aktiver angegangen werden. Auch besteht im Bezug auf Mitarbeitende Verbesserungspotenzial, insbesondere im Reporting von Kennzahlen.

Von Roland Wöhr

Branche: Automobil
Land:  USA
Mitarbeitende: 130.000
Umsatz: 22,2 Milliarden Dollar
Börsenkapitalisierung.: 28,5 Milliarden Dollar

Wir publizieren dieses Rating mit freundlicher Genehmigung der ZKB.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x