19.12.15 Erneuerbare Energie , Anleihen / AIF

juwi-Firmengründer Fred Jung verlässt den Vorstand

Der juwi-Firmengründer und Vorstand Fred Jung wechselt zum 1. Juli 2016 in den Aufsichtsrat. Das teilt die juwi AG aus Wörrstadt in Rheinland-Pfalz mit. Auf der jüngsten Aufsichtsratssitzung habe der Aufsichtsrat dem Wunsch von Fred Jung entsprochen, sich aus persönlichen Gründen aus dem operativen Geschäft zurückzuziehen und Mitte 2016 in den Aufsichtsrat des Erneuerbare-Energien-Projektierers zu wechseln.

Die Nachfolge von Jung im Vorstand der juwi AG übernimmt den Angaben zufolge Michael Class: zunächst ab 18. Januar 2016 als stellvertretender Vorstandsvorsitzender, ab 1. Juli 2016 dann als Vorstandsvorsitzender. Class sei seit 2008 Geschäftsführer der MVV Umwelt GmbH in Mannheim und verfüge über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Energie- und Umweltbereich. Der Energieversorger MVV Energie AG hatte 2014 die Mehrheit an juwi übernommen. Matthias Willenbacher, der andere der beiden Gründer der juwi AG, war bereits zum 31. März 2015 aus dem juwi-Vorstand ausgeschieden.

Jung und Willenbacher hatten juwi in 1996 gegründet und das Unternehmen zu einer weltweit tätigen Gruppe ausgebaut, die Ökostromkraftwerke vornehmlich in den Bereichen Solar- und Windenergie auf der ganzen Welt umgesetzt hat. Diese Anlagen haben laut juwi eine Leistungskapazität von zusammen rund 3,2 Gigawatt (GW). Das Unternehmen war ab 2013 in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x