12.07.10 Erneuerbare Energie

Kanadische Provinz Ontario kürzt Einspeisepreis für Freilandanlagen

Wie etliche europäische Regierungen kürzt auch die kanadische Provinz Ontario ihre Solarstromeinspeisevergütung. Betroffen sind allerdings ausschließlich Freilandanlagen. Sie sollen ab sofort nur noch 58,8 Cent pro Kilowattstunde (kWh) erhalten. Bislang waren es 80,2 Cent. Das entspricht einer Kürzung um 26,7 Prozent.

Die Ontario Power Authority (OPA) teilte mit, dass alle bisherigen Vergütungszusagen eingehalten werden. Betroffen sind lediglich bisher nicht beschiedene Anträge.

Das Einspeisetarifsystem mikroFIT gibt es in Ontario seit Oktober 2009. Seit seinem Start wurden 16.000 Anträge genehmigt. Die meisten Investoren bauen Freilandanlagen.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x