13.05.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Kanadische Siliziumproduzentin kündigt Produktionsausweitung an

Einen Lieferauftrag über Solarsilizium von der Q-Cells AG zählt die kanadische Timminco Limited zu den Höhepunkten ihres ersten Geschäftsquartals 2008. Wie das Unternehmen aus Toronto in der Provinz Ontario mitteilt, stieg sein Quartalsumsatz im Jahresvergleich um 11,2 Prozent auf 42,8 Millionen Dollar. Seinen Nettoverlust reduzierte es demnach von 3,1 auf 0,6 Millionen Dollar.

Timminco bereitet nach eigenen Angaben in einem hauseigenen Verfahren Silizium für die Solarproduktion auf. Ein weiterer Geschäftszweig ist die Herstellung von Magnesium für verschiedene Anwendungen. Außerdem ist Timminco an dem Aluminium-Radhersteller Fundo Wheels AS in Norwegen beteiligt.

Der Umsatz der Silizium-Gruppe stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 45,2 Prozent auf 34,7 Millionen Dollar, der Bruttogewinn in der Sparte kletterte um 12,2 Prozent auf 4,2 Millionen Dollar. Die Produktionskapazität soll auf 14.400 Tonnen Silizium jährlich ausgebaut werden, heißt es weiter.

Gleichzeitig gibt das Unternehmen bekannt, dass seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Becancour Silicon einen langfristigen Lieferauftrag von Solar Power Industries aus Belle Vernon in Pennsylvania erhalten hat. In einem früheren Vertrag aus 2007 wurde schon die Lieferung von 4000 Tonnen Solarsilizium an Solar Power innerhalb von fünf Jahren vereinbart. Die neue Vereinbarung bezieht sich auf 3000 Tonnen Silizium im Zeitraum von 2010 bis 2015.

Die Aktie gab heute morgen in Frankfurt 4,13 Prozent nach und notierte bei 14,62 Euro (11:57 Uhr).

Timminco Ltd.: WKN 871433 / ISIN CA8874041012

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x