Freiflächensolaranlage der kanadisch-chinesischen Canadian Solar Inc. / Quelle: Unternehmen

  Erneuerbare Energie

Kanadischer Solarmarkt folgt Wachstumstrend in den USA

In den USA boomt die Nachfrage für Photovoltaik und auch der Solarmarkt im benachbarten Kanada befindet sich auf Wachstumskurs. Darauf weist eine Untersuchung der Marktforscher von ClearSky Advisors aus Toronto hin. Demnach dürfte der der Solarmarkt von 2014 bis 2018 in jedem Jahr um durchschnittlich 450 Megawatt (MW) wachsen und so eine Gesamtkapazität von 3,5 Gigawatt (GW) erreichen, also 3,500 MW. Dabei werde weiterhin die Provinz Ontario der Wachstumsmotor bleiben. Dort waren schon vor Jahren feste Einspeisetarife für Solarstrom eingeführt worden. Die Ausbauziele der Provinz liegen bei jährlich 200 MW.

Damit bleibt Kanada aber noch immer weit hinter den USA zurück, die bereits an der Marke von zehn GW Gesamtkapazität kratzen. Allein die im ersten Halbjahr in den Vereinigten Staaten aufgestellten großen Photovoltaik-Kraftwerke erreichen eine Kapazität von insgesamt 979 MW. Das hat jetzt die staatliche Energie-Regulierungsbehörde FERC bekannt gegeben. Der US-amerikanische Solarverband Solar Energy Industries Association (SEIA) rechnet allein für 2013 mit einem Zubau neuer Solaranlagen mit 4,4 GW Gesamtkapazität.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x