10.12.09 Fonds / ETF

Kapitalanlagegesellschaft will Aktienfondspalette nachhaltiger ausrichten

Die geplante Umstrukturierung ihrer Aktienfondspalette hat die Kapitalanlagegesellschaft Robeco Asset Management bekannt gegeben. Laut der Asset-Management-Tochter der niederländischen Rabobank sollen die Robeco-Aktienfonds in thematische Aktienfonds umgewandelt werden. Man sei sich darüber bewusst, dass Fonds, die sich auf Wirtschaftssektoren konzentrieren, keine gute strategische Wahl mehr sind, und ist der Ansicht, dass thematische Strategien bessere Lösungen darstellen, da sie von langfristigen Trends profitieren, beispielsweise von demografischen Veränderungen, Ressourcenknappheit und Umweltbewusstsein. Zusammen mit dem Züricher Vermögensverwalter und Anlageberater Sustainable Asset Management SAM will Robeco demnach eine „ganzheitliche Fondspalette“ anbieten. Robeco hält seit 2006 knapp zwei Drittel der Anteile von SAM (Opens external link in new windowECOreporter.de berichtete).

Auf Nachfrage von ECOreporter.de bestätigte eine Sprecherin von Robeco, dass für die Investmentfonds eine Art "evolutionärer" Übergang zur Nachhaltigkeit geplant sei. Anfang 2010 könne dazu mehr berichtet werden.




Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x