24.03.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Kartonhersteller will Grundkapital reduzieren

Auf der nächsten Hauptversammlung am 28. April wollen Vorstand und Aufsichtsrat  des Kartonherstellers Mayr-Melnhof den Aktionären des Unternehmens vorschlagen, zwei Millionen der 22 Millionen ausgegebenen Aktien einzuziehen. Mit dieser so genannten vereinfachten Herabsetzung des Grundkapitals soll  das Kapital des österreichischen Kartonherstellers um 8 Millionen Euro auf 80 Millionen Euro reduziert werden, hieß es. Nach eigenen Angaben hält die Mayr-Melnhof Karton AG derzeit 2.015.260 oder 9,16 Prozent der eigenen Aktien.

Mayr-Melnhof Karton AG: ISIN AT0000938204 / WKN 890447
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x