18.04.13 Aktientipps

Kaufempfehlung für Aixtron-Aktie

Die Aktie der LED-Spezialistin Aixtron SE aus Aachen setzt ihre jüngste Talfahrt an der Deutschen Börse fort. Im Xetra der Deutschen Börse gab sie heute bis 10:51 Uhr 1,6 Prozent nach und fiel auf 10,12 Euro. Damit kostete die Aktie 9,5 Prozent weniger als noch vor einer Woche und 26,6 Prozent weniger als heute vor einem Jahr.

Nach Ansicht von Dr. Karsten Illtgen, Analyst des Bankhaus Lampe, wird sich der Aktienkurs von Aixtron deutlich erholen. Er hält einen Anstieg auf bis zu 14 Euro weiterhin für realistisch. Das würde 38 Prozent Kurswachstum bedeuten. Illtgens Empfehlung für die Aktie: Kaufen.

Am 25. April 2013 will Aixtron die Bilanz für das erste Quartal 2013 vorlegen. Illtgen geht nicht davon aus, dass sich die Auftragslage für Aixtron signifikant verbessert hat. Allerdings sieht er Anzeichen dafür, dass wichtige Akteure auf dem LED-Leuchtmittelmarkt wie Cree oder Philips ihre Profitabilität in diesem Sektor gesteigert haben und dass sich die Auftragslage bei Aixtron als Hersteller von LED-Produktionsanlagen in der zweiten Jahreshälfte bessert. LED setzen sich nach Einschätzung des Analysten immer mehr am allgemeinen Leuchtmittel-Markt durch, so dass 2014 erste Lieferengpässe bei Anbietern entstehen könnten, von denen Aixtron profitiert. Bis 2016 sollen LED 50 Prozent des allgemeinen Marktes für sich erschlossen haben, prognostiziert Illtgen.

Entsprechend geht der Analyst des Bankhaus Lampe für 2013, 2014 und 2015 von deutlich verbesserten Umsätzen aus. Außerdem soll Aixtron 2014 die Rückkehr in die Gewinnzone schaffen. 2013 werde Aixtron SE mit 248 Millionen Euro Umsatz und 24,9 Millionen Euro Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) abschließen. Für 2014 prognostiziert der Experte mit 455 Millionen Euro knapp 83 Prozent mehr Umsatz als 2013 und die Rückkehr in die schwarzen Zahlen mit 62 Millionen Euro EBIT. 2015 sollen es schließlich 660 Millionen Euro Umsatz und 151 Millionen Euro EBIT werden.

Aixtron SE: DE000A0WMPJ6 / A0WMPJ
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x