01.08.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Anleihen / AIF

Kaufempfehlung für Anleihe der SolarWorld AG

Mit den erfolgreich abgeschlossenen Nachverhandlungen über laufende Kredite im Gesamtwert von 375 Millionen Euro hat sich die SolarWorld AG aus Bonn wieder Luft zum Atmen verschafft. Angesichts dieser schlechten Geschäftsentwicklung hatte die Gefahr bestanden, dass die Banken millionenschwere Kreditlinien vom Solarkonzern kurzfristig zurückfordern (wir Opens external link in new windowberichteten).

Doch noch immer notiert die Aktie des Unternehmens im Xetra mit rund 1,2 Euro nur knapp über der Grenze zum Pennystock. Der Börsenbrief Öko-Invest aus Wien rechnet vorerst nicht mit einer Kurserholung. Er rät lediglich, die Aktie zu halten. Dagegen empfiehlt er risikobereiten Investoren, auf die 2017 auslaufende Anleihe des Solarkonzerns zu setzen. Sie wird Besitzern des Wertpapiers jährlich mit 6,125 Prozent fest verzinst. Und am Stichtag erfolgt die Rückzahlung zum Ausgabepreis von 99,86 Euro je Stück. Der Öko-Invest rät, die Anleihe bei Kursen von unter 25 Prozent zu kaufen.

Anleger müssen allerdings bedenken, dass ihnen bei einer Pleite von SolarWorld der Totalverlust des Investments droht. Wie die Beispiele von Solon und Q-Cells zeigen, ist das nicht ausgeschlossen. Immerhin ist der Bonner Solarkonzern breiter aufgestellt als diese insolventen Solarhersteller und kann daher den weiter starken Preisverfall für Solarkomponenten besser abfedern. Doch wenn dieser weiter anhält, wird auch für SolarWorld die Luft immer dünner.

Anleihe der SolarWorld AG: ISIN: XS0478864225
SolarWord AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x