01.08.08 Aktientipps

Kaufempfehlung für neue Wasseraktie

In der vergangenen Woche war Suez Environnement, die Tochtergesellschaft des französischen Versorgers Suez, mit Erfolg an die Börse gebracht worden. Trotz eines schwachen Umfeldes konnte deren Aktie in Paris an der Euronext zweistellig zulegen auf über 19 Euro. Seither hat sie sich in Paris und Frankfurt zwar auf 18,32 Euro verbilligt, notiert damit aber immer noch über ihrem Einstiegskurs.

Die Analysten von Sal. Oppenheim erwarten einen starken Wertzuwachs für die Aktie. Sie verweisen auf das „attraktive Geschäftsmodell“ der früheren Wasser- und Entsorgungssparte von Suez, die im Rahmen der Fusion der französischen Unternehmen GDF und Suez zum neuen Energieriesen GDF Suez abgespalten werden musste. Den Analysten zufolge besitzt Suez Environnement eine „exzellente Marktposition“, um vom weltweit starken Bedarf für Wasser- und Entsorgungsdienstleistungen zu profitieren. Der weitere Anstieg der Weltbevölkerung und die zunehmende Urbanisierung werde für anhaltend gute Geschäftsaussichten sorgen.

Für die Geschäftsjahre 2008 bis 2012 gehen die Experten von Sal. Oppenheim davon aus, dass der Nettogewinn von Suez Environnement im Schnitt um acht Prozent anwächst. Auch sei mit steigenden Dividenden zu rechnen. Sie empfehlen, die Aktie der Franzosen zu kaufen und nennen als fairen Wert der Aktie 28 Euro.

Suez Environnement: WKN A0Q418 / ISIN FR0010613471

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x