10.12.07 Aktientipps

Kaufempfehlung für US-Solaraktie – Analyst prognostiziert starken Gewinnsprung

Die Aktie des US-amerikanischen Solarunternehmens SunPower hat heute Morgen an der Frankfurter Börse bis 10 Uhr knapp vier Prozent an Wert gewonnen. Sie notiert nun bei 92 Euro und damit mehr als 210 Prozent über ihrem Vorjahreswert.
Die Gesellschaft aus dem kalifornischen San José hatte gemeldet, das mit ihrem chinesischen Partnerunternehmen eine umfassende Liefervereinbarung für Silizium getroffen wurde. Ab 2008 werde man demnach von der Jiawei SolarChina Co., Ltd. den Rohstoff für die Produktion von Solarzellen mit einer Kapazität von über 900 Megawatt beziehen. Der Liefervertrag habe eine Laufzeit von fünf Jahren.

Der US-Analyst Paul Clegg von Jefferies & Co. empfiehlt die Sunpower-Aktie zum Kauf. Nach seiner Einschätzung ist für die gesamte Solarbranche mit starken Auftragszuwächsen im kommenden Jahr zu rechnen. Dafür sei Sunpower besonders gut aufgestellt, das Unternehmen könne dabei besser abschneiden als die meisten Wettbewewerber. Clegg erwartet für 2008 einen Gewinnsprung um über 80 Prozent für Sunpower. 2009 werde deren Gewinn voraussichtlich nochmals steigern, um dann etwa 43 Prozent. Er erhöht das Kursziel für die Aktie von 105 auf 170 Dollar. Das sind umgerechnet rund 116 Euro.

SunPower Corp.: ISIN US8676521094 / WKN A0HHD1
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x