Dr. Ekkehard Thiesler, Vorstandsvorsitzender der KD-Bank / Quelle: Unternehmen

18.06.15 Finanzdienstleister

KD-Bank meldet Rekordwerte bei Bilanz, Einlagen und Krediten

Die Bank für Kirche und Diakonie eG - KD-Bank - hat starke Geschäftszahlen für 2014 vorgelegt. Die neu vergebenen Kredite nahmen nach ihren Angaben um 27 Prozent auf 244 Millionen Euro zu. Die Kreditausleihungen erhöhten sich insgesamt um fünf Prozent auf rund 1,5 Milliarden Euro. Die Einlagen wuchsen um ein Prozent auf 4,1 Milliarden Euro. Zusammen mit den Wertpapieranlagen der Kunden betrug der Zuwachs 4,5 Prozent und stieg damit auf rund 6,1 Milliarden Euro. Die Bilanzsumme kletterte um ein Prozent auf 4,8 Milliarden Euro. Der Jahresüberschuss beträgt rund 7,3 Millionen Euro.

„Die gute Ertragslage und unsere günstige Kostensituation versetzen uns erneut in die Lage, eine Dividende von sieben Prozent vorzuschlagen“, erklärte Dr. Ekkehard Thiesler, Vorstandsvorsitzender der KD-Bank, der Generalversammlung. Zu der Waren rund 250 Mitgliedern der evangelischen Kirchenbank am Mittwoch in Dortmund zusammengekommen. „Unsere Eigenkapitalausstattung ist mit 15,4 Prozent sehr gut, sodass wir die Versorgung mit Krediten langfristig sicherstellen können. Die Gelder werden insbesondere in der Diakonie benötigt, das zeigt das Plus bei den Kreditneuzusagen in Höhe von 27 Prozent deutlich“, sagteThiesler.

Marlehn Thieme, Ratsmitglied der Evangelischen Kirche in Deutschland und Vorsitzende des Rats für Nachhaltige Entwicklung, ist seit Februar 2015 Aufsichtsratsvorsitzende der KD-Bank und leitete die Versammlung.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x