KGAL-Solarpark in Spanien. Die Vermögensverwaltung erwirbt mit dem Kapital von Institutionellen Kunden auch Erneuerbare-Energie-Anlagen. / Foto: KGAL

  Erneuerbare Energie, Anleihen / AIF

KGAL investierte 2016 erstmals in Wasserkraft

Im Geschäft mit Erneuerbaren Energien setzt die KGAL Gruppe aus Grünwald bei München nun auch auf Wasserkraft. Sie hat nach eigenen Angaben in 2016 erstmals in diesem Bereich investiert und Wasserkraft-Projekte in Italien und Norwegen gekauft. Mit dem Erwerb zweier Windparks in Schweden habe die KGAL zudem ihr Engagement in Skandinavien fortgesetzt, teilte die Vermögensverwaltung mit.

Die KGAL Gruppe hat etliche Erneuerbare Energie-Fonds für institutionelle Anleger aufgelegt, so in 2016 den der Enhanced Sustainable Power Funds 4 (ESPF4).

Wie die KGAL mitteilt, hat sie im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben. In der Assetklasse "Infrastructure" 2016, worunter bei dem Unternehmen Anlagen in Erneuerbaren Energien fallen, habe sie aber mit 81,9 Millionen Euro insgesamt nur zurückhaltend investiert. Dies begründete sie mit dem nach ihrer Einschätzung "überkauften Investitionsumfeld".
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x