Finanzdienstleister

Kirchenbank fordert Weltspartag ethischer Geldanlagen

Anlässlich des heutigen Weltpartags forderte Norbert Wolf, Geschäftsführer der in Sankt Augustin ansässigen Steyler Bank, einen Weltspartag für ethische Geldanlagen. Auf diese Weise sei es möglich ein politisches Zeichen zu setzen. Vielen Menschen sei dieses Potenzial von Investmententscheidungen noch nicht bewusst, so Wolf


Der Weltspartag sei 1924 erstmals als Reaktion auf die Weltwirtschaftskrise aufgerufen worden. Das Vertrauen in das Geld allgemein und die Banken im Speziellen sei vollkommen zerstört gewesen, so der Banker. „Nach der globalen Finanzkrise stehen wir vor einer ähnlichen Situation“, meint Wolf weiter. Wie andere Nachhaltigkeitsbanken auch, habe die Kirchenbank allerdings keinen Vertrauensverlust durch die Finanzkrise hinnehmen müssen, betonte er.

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x