15.08.11 Anleihen / AIF

KiriFonds Deutschland zu 60 Prozent ausverkauft

Das geschlossene Waldinvestmentangebot KiriFonds Deutschland nähert sich der Vollplatzierung. Nach Angaben der Initiatorin WeGrow GmbH aus Bonn sind nahezu 60 Prozent aller Fondsanteile, die Privatanleger erwerben können, verkauft. Damit hat der Fonds also knapp drei der geplanten fünf Millionen Euro bei privaten Investoren eingeworben. Der vollständige Abverkauf der verbleibenden Fondsanteile sei bis Oktober möglich, hieß es in einem Infobtrief zum Fonds.


Der Fonds ist auf zwölf Jahre angelegt. Er investiert in schnell wachsendes japanisches Holz, das auf Plantagen in Deutschland – unter anderem in Bonn und Duisburg - gezüchtet wird. Dabei handelt es sich um Kiribäume (biologisch Paulownia). Die Anleger erwernben Pacht- und Eigentumsrechte und sollen darüber an den Erlösen aus dem Holzverkauf direkt beteiligt werden.


Zum Laufzeitende prognostiziert die Initiatorin 224 Prozent Gesamtmittelrückfluss. Das bedeutet zuzüglich zum zurückerstatteten Anlagekapital sollen 124 Prozent Ertrag ausgeschüttet werden. Einsteigen können Investoren ab 5.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Ausgabeaufschlag (Agio).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x