Die Solaranlage des israelischen Parlaments steht auf dem Grundstück des Regierungsgebäudes. / Foto: Pressedienst des israelischen Parlaments.

07.04.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Knesset bekommt Ökostromkraftwerk von JA Solar

Das israelische Parlament reiht sich ein in die Riege der Regierungsgebäude, die auf Solarstrom setzen. Wie zuvor beispielsweise der Bundestag in Berlin oder das Weiße Haus in Washington verfügt nun auch die Knesset über eine hauseigene Solaranlage, die jetzt eingeweiht wurde. Die Technik dazu lieferte der chinesische Hersteller JA Solar.
Das Sonnenstromkraftwerk erstreckt sich nach Angaben von JA Solar über 4.650 Quadratmeter im direkten Umfeld das Parlamentsgebäudes in Jerusalem und besteht aus 1.500 Modulen des chinesischen Herstellers. Die 450 Kilowatt starke Anlage sei rechnerisch dazu in der Lage, zehn Prozent des Gesamtbedarfs des Regierungsgebäudes zu decken.

Weitere Spar- und Effienzmaßnahmen sollen diesen Anteil demnach auf 30 Prozent erhöhen. Das Kraftwerk auf dem 1949 offiziell eingeweihten Parlamentssitz sei die bislang größte Solarfarm auf dem Grundstück eines Regierungsgebäudes überhaupt, hieß es weiter.  

JA Solar Co. Ltd.: ISIN US4660902069 / WKN A1J87E
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x