26.05.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Kölner Umweltdienstleister strukturiert Geschäfte in Frankreich um

Die Neuordnung seines Frankreich-Geschäfts plant der börsennotierte Umweltdienstleister Interseroh SE aus Köln. Dazu hat die Interseroh SE exklusive Verhandlungen mit der französischen Recycling-Gruppe Paprec über einen Kooperationsvertrag zur Vermarktung von Altpapier bei einem gleichzeitigen Verkauf der sieben Niederlassungen der Interseroh France S.A.S. in Nord- und Zentral-Frankreich aufgenommen. Das teilten die Kölner mit.


„Wir wollen die Voraussetzungen schaffen, in unserem Kerngeschäft, dem  Handel und der Vermarktung von Rohstoffen, weiter zu wachsen“, erklärte Interseroh-Vorstandschef Axel Schweitzer.  Interseroh habe der Paprec Group in den Verhandlungen bis zum 1. Oktober Exklusivität zugesichert. Über die Details der Gespräche vereinbarten die Vertragsparteien Stillschweigen.

Interseroh SE: ISIN DE0006209901 / WKN 620990

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x