30.04.10 Anleihen / AIF

„Konservativ strukturierte Solarfonds sind sehr gefragt.“ - ECOreporter.de-Interview mit Rolf-Dieter Müller, Commerz Real



ECOreporter.de: Wie ist der Platzierungsstand des Solarfonds „CFB-Fonds 175 Solar - Deutschlandportfolio II“ der Commerz Real?
Rolf-Dieter Müller: Der Solarfonds stieß auf sehr großes Interesse bei den Anlegern und so konnten wir den Fonds in nur zwei Monaten vollständig platzieren.

 
ECOreporter.de: Können Anleger noch in den Fonds einsteigen?

Müller: Es ist ein neuer Solarfonds in Planung. Wir empfehlen Anlegern, die keine blind-pools zeichnen sondern in konkrete, im Bau befindliche Solarparks in Deutschland investieren wollen, bis Juli zu warten:Dann erscheint der neue CFB-Solarfonds 177 mit einem deutschen Solarparkportfolio mit einer Nennleistung von rund 68 Megawattpeak (MWp).
 
 
ECOreporter.de: Nennen Sie bitte die wichtigsten Eckdaten zu dem Produkt?
Müller: Der CFB-Fonds 175 Solar- Deutschlandportfolio II investiert in ein Portfolio von 5 in 2009 komplett fertig gestellten Anlagen. Es besteht somit eine gesicherte Einspeisevergütung gemäß EEG in Höhe von 31,94 Cent über 20 Jahre. Die Anlagen haben einehohe Qualität durch Weltmarktführer First Solar und SMA sowie dem Spezialisten Beck Energy , Kolitzheim. Für die Anleger ergeben sich Ausschüttungen in Höhe von 7,5 bis 35 Prozent pro Jahr. anwachsend.
 

ECOreporter.de: Wie war der Vertrieb organisiert? Auf welche Vertriebswege setzte der Fonds?
Müller: Aufgrund der Qualität des Produktes erfolgte der Vertrieb exklusiv über eine Landesbank mit den angeschlossenen Sparkassen.
 

ECOreporter.de: Machen sie die Erfahrung, dass Vermittler konventioneller Produkte vermehrt auf Nachhaltigkeitsinvestments umsteigen, oder ist es im Zuge der Finanzkrise eher umgekehrt?

Müller: Wenn nachhaltige Investments kombiniert werden können mit einem hohen Maß an Sicherheit und langfristiger, attraktiver Rendite, kann ich beide Fragen eindeutig mit ja beantworten. Ein konservativ strukturierter Solarfonds mit erstklassigen Partnern erfüllt derzeit zu 100 Prozent die Anlagepräferenzen vieler Anleger.



ECOreporter.de: Wie wird sich der Markt für nachhaltige Geldanlagen speziell im Bezug auf die Engagement der Vermittle entwickeln?

Müller: Wenn die Bundesregierung die EEG-Vergütung ab 2010 mit Augenmaß reduziert, wird sich dieser positive Trend fortsetzen und wir werden gemeinsam zig tausende von Tonnen CO2 in Deutschland vermeiden können.
ECOreporter.de: Wir danken Ihnen herzlich für das Gespräch, Herr Müller!
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x