21.08.09 Erneuerbare Energie

Kraftwerksbetreiber macht BP Solar für Brand in Aufdachsolaranlage verantwortlich

Der Solarmodulhersteller BP Solar trägt die Verantwortung für den Brand eines Teilbereichs der Aufdach-Photovoltaik-Anlage in Bürstadt am 21. Juni. Diese Auffassung vertritt der Betreiber der Anlage, die Tauber-Solar Gruppe aus Tauberbischofsheim in einer Presseerklärung. Bei dem Brand wurden circa 80 m² Modulfläche vernichtet (Opens external link in new windowECOreporter.de berichtete). 

Wie Tauber-Solar berichtet, wurde die gesamte Anlage aus Sicherheitsgründen außer Betrieb gesetzt. Zur weiteren Vermeidung von Sicherheitsrisiken würden seither auch Brandwachen eingesetzt.

Mehrere Sachverständige hätten in der Zwischenzeit die Ursachen des Brandes untersucht, heißt es weiter. Drei unabhängig voneinander beauftragte, öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige seien dabei zu dem eindeutigen Ergebnis gekommen, dass mangelhafte Solar-Laminate von BP Solar ursächlich für den Brand waren. Fehlerhafte elektrische Verbindungen innerhalb der BP Solar-Laminate hätten sogenannte „Hot Spots“ hervorgerufen und zu dem Brand geführt. 

Laut der Meldung von Tauber-Solar warnen die Sachverständigen davor, dass fehlerhafte Lötstellen in den noch auf dem Dach befindlichen BP Solar-Laminaten neben der aus ihnen resultierenden Brandgefahr auch zu der Übertragung elektrischer Energie in das Modulrahmensystem führen und so eine unmittelbare Personengefährdung hervorrufen könnten.

Trotz mehrfacher Nachfragen von Tauber-Solar habe BP Solar die Unbedenklichkeit der in Bürstadt verbauten BP Solar-Laminate bislang nicht belegt. Öffentlich vertrete BP Solar die Auffassung, der Brand sei unter anderem auf mangelhafte Montage und Installation zurückzuführen. Dies stehe im offensichtlichen Widerspruch zu den übereinstimmenden Aussagen der Sachverständigen. Die Sachverständigen hätten ausdrücklich bestätigt, dass keinerlei Montage- oder Installationsfehler ursächlich zu dem Brand beigetragen haben können.
„Hot Spots“ seien auch bei weiteren mit BP Solar-Laminaten ausgestatteten Photovoltaikanlagen mit anderen Träger- und Installationssystemen aufgetreten. Dies belege zusätzlich, dass Installationsfehler nicht brandursächlich gewesen sein könnten.

Weitere Informationen unter Opens external link in new windowwww.tauber-solar.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x