KTG Agrar AG: Anbaufläche erweitert

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Die KTG Agrar AG (ISIN: DE000A0DN1J4) hat im vergangenen Jahr die Position als eines der führenden europäischen Landwirtschaftsunternehmen ausgebaut und geht optimistisch in die Saison 2011. Im Vergleich zum März 2010 stieg die Anbaufläche in Ostdeutschland und Litauen um rund 3.000 Hektar. Damit ackert die auf den Anbau von ökologischen und konventionellen Marktfrüchten wie Getreide, Mais und Raps spezialisierte Gesellschaft inzwischen auf rund 33.500 Hektar. Das entspricht einer Fläche von rund 47.000 Fußballfeldern.

Von der Gesamtfläche befinden sich rund 26.400 Hektar in Ostdeutschland. In Litauen ackert KTG Agrar inzwischen auf 7.100 Hektar. In dem EU-Vollmitgliedsland ist das Unternehmen seit 2005 aktiv. Dort befindet sich mit rund 4.000 Hektar auch der größte Teil der Eigentumsflächen von KTG Agrar. In Ostdeutschland befinden sich rund 2.500 Hektar im Eigentum der Gesellschaft. Die übrigen Flächen hat KTG langfristig für mehr als zehn Jahre gepachtet.

„Seit mehr als 15 Jahren sind wir als Landwirt aktiv“, sagt Siegfried Hofreiter, Vorstandsvorsitzender von KTG Agrar. „Mit unseren Standorten sind wir in Ostdeutschland und Litauen fest verwurzelt und wachsen inzwischen im Wesentlichen durch Flächen die uns angeboten werden.“ KTG Agrar will weiter wachsen und plant eine Flächenzunahme von rund 10 Prozent pro Jahr. Das Potenzial dafür ist weiterhin groß: Allein in Ostdeutschland stehen in den kommenden Jahren rund 1.000 Landwirtschaftsbetriebe ohne Nachfolge-Regelung dar. Siegfried Hofreiter: „Die Landwirtschaft hat in den vergangenen Jahren eine Renaissance erlebt. Leider gibt es aber noch immer zu wenig junge Leute die sich für unsere Branche begeistern.“

Für das Jahr 2011 ist das Hamburger Landwirtschaftsunternehmen zuversichtlich. Mit dem Flächenwachstum hat KTG Agrar dafür bereits eine wesentliche Grundlage geschaffen. Zudem wurde in den vergangenen Monaten das hohe Preisniveau für Agrarrohstoffe genutzt und etwa 60 Prozent der Ernte 2011 bereits verkauft. Bisher spricht auch alles für eine gute Ernte. Das im Herbst ausgesäte Wintergetreide ist gut durch die kalten Monate gekommen.

Siegfried Hofreiter: „Da wir uns bereits in der ersten Hälfte des vergangenen Jahresmit den wesentlichen Betriebsmitteln wie Kali und Stickstoff für 2010 zu niedrigen Preisen eingedeckt haben, erwarten wir für das laufende Jahr eine sehr ordentliche EBIT-Marge.“ Darüber hinaus profitiert die Gesellschaft auf der Kostenseite von dem Betrieb eigener Biogasanlagen. So ist der dort entstehende Gärrest ein hervorragender natürlicher Dünger. Die Folge: Die Abhängigkeit von zugekauften Düngemitteln wird reduziert.

Über KTG Agrar:

Die KTG Agrar AG gehört mit Anbauflächen von mehr als 33.000 Hektar zu den führenden Produzenten von Agrarrohstoffen in Europa. Die Kernkompetenz des Hamburger Unternehmens ist der ökologische und konventionelle Anbau von Marktfrüchten wie Getreide, Mais und Raps. Bei ökologischen Marktfrüchten ist KTG Agrar – gemessen an der Anbaufläche – europäischer Marktführer. Die Anbauflächen befinden sich hauptsächlich in Deutschland, seit 2005 zusätzlich auch im EU-Vollmitgliedstaat Litauen. Das dritte Standbein der Gesellschaft ist die Erzeugung von Bioenergie. Derzeit betreibt KTG Agrar Biogasanlagen mit einer elektrischen Anschlussleistung von insgesamt rund 16 Megawatt. Im Geschäftsjahr 2009 hat KTG eine Gesamtleistung von 59,7 Mio. Euro und ein EBIT von 9,2 Millionen Euro erzielt. Das Unternehmen ist seit November 2007 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und beschäftigt derzeit mehr als 200 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: www.ktg.ag.

Kontakt:
Investor Relations / Presse
Fabian Lorenz
IR.on AG
Tel: +49 221 914097 - 6
E-Mail: fabian.lorenz@ir-on.com
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x