29.10.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

KTG Agrar AG baut Geschäftsbereich Farmmanagement aus

Die Hamburger KTG Agrar AG übernimmt die Bewirtschaftung von Agrarflächen in Rumänien. Ab sofort verwaltet die Gesellschaft für zwei deutsche Investoren zwei Landwirtschaftbetriebe nahe der Stadt Jasi mit einer Anbaufläche von insgesamt 7.000 Hektar, teilte das Unternehmen mit.

KTG Agrar übernimmt den Angaben zufolge für die kommenden fünf Jahre das komplette Farmmanagement und alle Tätigkeiten von der Anbauplanung über den Einkauf der Betriebsstoffe bis zum Verkauf der Agrarprodukte. Neben einer fixen Vergütung erhalten die Hamburger dafür zusätzlich eine Gewinnbeteiligung. Darüber hinaus hat die Gesellschaft die Option, sich innerhalb von zwei Jahren an den Betrieben zu beteiligen.

Siegfried Hofreiter, Vorstandsvorsitzender der KTG Agrar AG: „Dieser Auftrag hat für uns strategische Bedeutung. Wir bauen den Bereich Farmmanagement aus und können mit überschaubarem Risiko in einer interessanten Region Fuß fassen.“ Insbesondere in Osteuropa sei die Nachfrage nach Dienstleistungen rund um die Produktion von Agrarrohstoffen hoch. „Die großflächigen Strukturen bilden eine hervorragende Grundlage für eine effiziente und nachhaltige Bewirtschaftung“, meint der KTG Agrar-Vorstandschef. Jedoch fehle es häufig an modernen Produktionsmethoden. Hofreiter zeigte sich zuversichtlich, den Bereich Farmmanagement in den kommenden Jahren weiter auszubauen.

Die Aktie notierte in Frankfurt mit 13,01 Euro um 0,7 Prozent im Plus (9:06 Uhr). Vor einem Jahr stand der Kurs bei 11,70 Euro.

KTG Agrar AG: ISIN DE000A0DN1J4 / WKN A0DN1J
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x