20.10.11

KTG Agrar AG: BBB Bewertung

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Die Creditreform Rating AG hat die KTG Agrar AG (ISIN: DE000A0DN1J4) erneut mit einem Investmentgrade Rating ausgezeichnet. Nach mehrwöchiger und umfassender Prüfung hat die Ratingagentur die BBB Bewertung für KTG Agrar bestätigt. Der Ausblick ist ebenfalls stabil. 'Die erneute Bestätigung unserer starken Bonität zeigt, dass wir mit unseren Investitionen in Ackerland und erneuerbare Energie auf einem nachhaltigen Weg sind', erklärt der Vorstandsvorsitzende Siegfried Hofreiter. KTG Agrar ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen und beschäftigt inzwischen mehr als 400 Mitarbeiter, bewirtschaftet rund 35.000 Hektar Ackerland und erzeugt erneuerbare Energie für mehr als 30.000 Haushalte.

Den erfolgreichen Wachstumskurs wird KTG Agrar auch in Zukunft fortsetzen. Im laufenden Jahr sollen die Gesamtleistung und das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden. Im ökologischen und konventionellen Marktfruchtanbau profitiert das Unternehmen von den hohen Preisen. Daher wird KTG Agrar die Fläche für Agrarrohstoffe wie Getreide, Mais und Raps weiter konsequent erweitern und dabei den Eigentumsanteil von aktuell rund 20 Prozent weiter erhöhen. Siegfried Hofreiter: 'Mit Ackerland investieren wir in eine der wertstabilsten Sachanlagen der Welt.' Im Biogasbereich werden im zweiten Halbjahr weitere Anlagen in Betrieb genommen. Ende Juni hatte KTG bereits Biogasanlagen mit einer Kapazität von 16,5 Megawatt am Netz.

Über KTG Agrar:
Die KTG Agrar AG gehört mit Anbauflächen von rund 35.000 Hektar zu den führenden Produzenten von Agrarrohstoffen in Europa. Als integrierter Anbieter erzeugt das Unternehmen Agrarrohstoffe, erneuerbare Energie und Lebensmittel. Die Kernkompetenz des Hamburger Unternehmens ist der ökologische und konventionelle Anbau von Marktfrüchten wie Getreide, Mais und Raps. Bei ökologischen Marktfrüchten ist KTG Agrar - gemessen an der Anbaufläche - europäischer Marktführer. Die Anbauflächen befinden sich hauptsächlich in Deutschland, seit 2005 zusätzlich auch im EU-Vollmitgliedstaat Litauen. Das dritte Standbein der Gesellschaft ist die Erzeugung von Bioenergie. Derzeit betreibt KTG Agrar Biogasanlagen mit einer elektrischen Anschlussleistung von insgesamt rund 16,5 Megawatt. Im Jahr 2011 durch die Übernahme von Frenzel Tiefkühlkost die Wertschöpfungskette um die Lebensmittelproduktion verlängert. Im Geschäftsjahr 2010 hat KTG eine Gesamtleistung von 70,8 Mio. Euro und ein EBIT von 13,4 Millionen Euro erzielt. Das Unternehmen ist seit November 2007 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und beschäftigt derzeit etwa 400 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: www.ktg.ag.

Kontakt:
Investor Relations / Presse
Fabian Lorenz
IR.on AG
Tel: +49 221 914097 - 6
E-Mail: fabian.lorenz@ir-on.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x