21.06.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

KTG Agrar AG rechnet mit guter Ernte - 60 Prozent bereits vorverkauft

Die KTG Agrar AG erwartet gute Erträge aus der diesjährigen Ernte. Nach eigenen Angaben wird das Landwirtschaftsunternehmen in Ostdeutschland und Litauen mehr als 35.000 Hektar abernten. „Trotz des trockenen Wetters im Frühjahr gehen wir von guten Erträgen je Hektar aus“, sagt Siegfried Hofreiter, Vorstandsvorsitzender der KTG Agrar. In den vergangenen Monaten habe die Gesellschaft rund 60 Prozent der Ernte 2012 vorverkauft. Die erzielten Preise liegen dem Vorstandschef zufolge über dem Niveau der vergangenen Saison. „In den vergangenen fünf Jahren haben wir neben den Investitionen in Biogasanlagen und neue Geschäftsbereiche etwa 50 Millionen Euro in unsere Agrarstandorte investiert. So konnten wir den Flächenbestand auf 35.000 Hektar steigern. Dies zahlt sich nun in Form von hohen Ernteerträgen und steigenden Gewinnen aus“, erklärt Hofreiter.

Die Ernte wird laut dem Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auch dieses Jahr direkt an die Weiterverarbeiter aus der Lebens- und Futtermittelindustrie und an Zwischenhändler verkauft. Darüber hinaus werden die Agrarprodukte auch von der KTG-Tochter, Frenzel Tiefkühlkost, weiterverarbeitet und dann direkt an den Einzelhandel geliefert. Zudem wird das Unternehmen Silage für die Produktion erneuerbarer Energie in Biogasanlagen einlagern, wovon mehr als die Hälfte von Zweitfrüchten wie beispielsweise Hirse stammt.

Derzeit läuft die Zeichnungsfrist für die KTG Energie AG, eine Tochtergesellschaft der KTG Agrar AG. Die KTG Energie AG ist der drittgrößte deutsche Produzent erneuerbarer Energie aus Biogas. Das Unternehmen bietet bis voraussichtlich 26. Juni 2012, 12 Uhr, 2.700.000 Aktien zu einem Preis von 13,80 Euro zur Zeichnung an. Mehr darüber können Sie Opens external link in new windowhier nachlesen.

KTG Agrar: ISIN: DE000A0DN1J4 / WKN: A0DN1J
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x