08.06.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

KTG Agrar AG will Tochterunternehmen an die Börse bringen

Für seine Energiesparte erwägt der Agrarkonzern KTG Agrar AG den Börsengang.  Die KTG Energie AG, ehemals KTG Biogas AG, solle durch das noch für Juni 2012 geplante Börsendebüt  auf ein eigenes Fundament gestellt werden, erklärte Siegfried Hofreiter, Vorstandsvorsitzender der KTG Agrar AG. Begleitet werde die Aktienemission durch die WGZ BANK AG. Das Geldhaus werde als Lead Manager und Bookrunner fungieren, hieß es.

Die Energiesparte der KTG Agrar AG verfügte zum Jahresende über ein Portfolio an Biogasanlagen mit 22 Megawatt (MW) Produktionskapazität und werde diese im Jahresverlauf voraussichtlich noch deutlich über die 30 MW-Marke steigern. Die KTG Agrar AG profitierte 2011 von dem Biogasboom im letzten Quartal 2011, ausgelöst durch Änderungen des Erneuerbare-Energie-Gesetzes (EEG) zum 1. Januar 2012.

Weil möglichst viele Betreibe ihre Anlagen noch zu besseren Rahmenbedingungen betreiben wollten, stieg die Zahl der Neuanschlüsse ans  Stromnetz zum Jahresende drastisch an.  Den Umsatz hat die KTG Energie AG im vergangenen Jahr damit um 50 Prozent auf 21,5 Millionen Euro und das operative Ergebnis (EBIT) um 44 Prozent auf vier Millionen Euro gesteigert.  

KTG Agrar AG: ISIN: DE000A0DN1J4 / WKN: A0DN1J

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x