17.05.16

KTG Energie AG: Creditreform bestätigt stabilen Ausblick

Die KTG Energie AG meldet das Ergebnis eines Finanzratings durch die Creditreform Rating AG. Wir veröffentlichen die Mitteilung des Betreibers von Biogasanlagen dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet.

Hamburg, 17. Mai 2016. Die Creditreform Rating AG hat im Rahmen des jährlichen Folgeratings die KTG Energie AG mit der Ratingnote BB+ bestätigt. Damit attestiert die Rating-Agentur dem Unternehmen eine befriedigende Bonität mit einem auf Jahressicht stabilen Ausblick. Positiv hoben die Experten unter anderem die verbesserten Finanzkennzahlen, das risikoarme Geschäftsmodell und die abgeschlossene Bauphase der Biogasanlagen hervor.

Creditreform Rating hatte zuletzt am 2. Mai 2016 das Unternehmensrating der KTG Energie AG im Rahmen der Änderung der eigenen Ratingsystematik von BB+ auf BB+ (watch) angepasst. Auch nach Maßgabe der neuen Ratingsystematik bestätigte die Agentur die Note BB+ (befriedigende Bonität) und attestierte einen stabilen Ausblick. Dabei flossen insbesondere der positive Jahresabschluss, der positive Free Cashflow, die verbesserten Finanzkennzahlen sowie die Performance der Biogasanlagen und die gesicherte EEG-Vergütung begünstigend in die Bewertung ein.

Aufgrund des risikoarmen Geschäftsmodells mit gesicherter Versorgung und Vergütung erwarte man keine Schwankungen in Leistung und Profitabilität, fasste die Agentur in ihrem Ratingbericht zusammen. Durch die Integration neuer Anlagen und ggf. Akquisitionen könne sich die Ergebnissituation nochmals verbessern.

Die Rating Summary für das Unternehmensrating der KTG Energie AG der Creditreform Rating AG kann auf der Website der KTG Energie AG im Bereich Investor-Relations/Anleihe eingesehen werden.

Über die KTG Energie AG
Die KTG Energie AG setzt auf ein integriertes, nachhaltiges Geschäftsmodell, bei dem die Erzeugung nachwachsender Rohstoffe nicht in Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion steht. Ende 2015 betreibt die KTG Energie AG mit 85 Mitarbeitern Biogasanlagen mit einer Gesamtkapazität von über 60 MW, die sowohl aufbereitetes Biogas direkt ins Erdgasnetz einspeisen wie auch Biogas zur Stromproduktion nutzen. Daraus entsteht ab dem Geschäftsjahr 2015/2016 ein gesicherter Umsatzsockel von bis zu 90 Mio. Euro und ein EBITDA-Sockel von bis zu 28 Mio. Euro.

Kontakt:
Investor Relations / Presse
Tobias M. Weitzel
BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH
Telefon: +49 2154-8122 16
E-Mail: weitzel@kommunikation-bsk.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x