KTG Energie AG: Sanierung in Eigenverwaltung kann fortgesetzt werden

Die insolvente KTG Energie AG kann ihre Sanierung in Eigenverwaltung fortsetzen. Lesen Sie dazu die Meldung der Betreiberin von Biogasanlagen im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Hamburg - Das Amtsgericht Neuruppin - Insolvenzgericht – hat mit Beschluss vom heutigen Tage (Az. 15 IN 260/16) das Insolvenzverfahren über das Vermögen der KTG Energie AG eröffnet und die Eigenverwaltung angeordnet.

Der vorläufige Sachwalter Herr Prof. Dr. Torsten Martini, Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei LEONHARDT RATTUNDE in Berlin, hat sich in seinem Gutachten für die Fortführung des Sanierungsverfahrens in Eigenverwaltung ausgesprochen. Das Insolvenzgericht ist ihm gefolgt und hat Herrn Prof. Dr. Martini zum Sachwalter bestellt.

Damit kann der eingeschlagene Sanierungskurs in Eigenverwaltung wie geplant fortgesetzt werden.

Über die KTG Energie AG
Die KTG Energie AG setzt auf ein integriertes, nachhaltiges Geschäftsmodell, bei  dem die Erzeugung nachwachsender Rohstoffe nicht in Konkurrenz zur  Lebensmittelproduktion steht. Aktuell betreibt die KTG Energie AG mit 100  Mitarbeitern Biogasanlagen an 21 Standorten, die sowohl aufbereitetes Biogas  direkt ins Erdgasnetz einspeisen wie auch Biogas zur Stromproduktion nutzen.  

Kontakt:
Investor Relations / Presse
E-Mail: investor@ktg-energie.de
Telefon: +49 3301 575 239

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x