18.04.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

KTG Energie AG will Grünstrom direkt vermarkten

Die Hamburger KTG Energie AG steigt in die Direktvermarktung von Grünstrom ein. Das Unternehmen betreibt nach eigenen Angaben Biogasanlagen mit einer Kapazität von derzeit 35 Megawatt (MW). Davon werde der Grünstrom aus Anlagen mit zusammen 17,4 MW künftig über die Strombörse direkt vermarktet. Dafür habe man eine Partnerschaft mit der Axpo Deutschland GmbH, einer Ländergesellschaft des Schweizer Energiehandelsunternehmens Axpo, vereinbart.

Ab sofort verkaufe Axpo Deutschland den Strom aus den KTG-Biogasanlagen nach dem Direktvermarktungsmodell des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) an der Strombörse, so KTG. Damit werde der erzeugte Grünstrom nicht mehr über das EEG-Vergütungsmodell, sondern über das Marktprämienmodell vermarktet.

„Die Direktvermarktung bietet uns zusätzliche Erlöspotentiale und beweist die Rolle von Biogas im Energiemix der Zukunft“, erklärte dazu Dr. Thomas Berger, CEO der KTG Energie AG.

KTG Energie AG: ISIN DE000A0HNG53 / WKN A0HNG5
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x