Die Stromproduktion aus Biogas ist das Kerngeschäft der KTG Energie AG. / Quelle: Fotolia (Otto)

05.02.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

KTG Energie meldet starke Zahlen - Dividende angekündigt

Hinter dem Hamburger Biogas-Anlagen Betreiber KTG Energie AG liegt ein starkes Rumpfgeschäftsjahr 2013. Die Aktionäre sollen von dem Wachstum durch 0,40 Euro Dividende je Aktie profitieren. Auch für das laufende   Geschäftsjahr rechnet die Unternehmensführung mit deutlichem Wachstum.

Laut der endgültigen Bilanz für das Rumpfgeschäftsjahr 2013 (Januar bis Oktober) hat die KTG Energie AG den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr  auf 50 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Im Vergleichszeitraum 2012 schlugen noch 23 Millionen Euro Umsatz zu Buche. Im Gesamtjahr 2012 hatte KTG Energie 31,6 Millionen Euro Umsatz erzielt. Auf Konzernebene erwirtschaftete KTG Energie im Rumpfgeschäftsjahr 2013 drei Millionen Euro Gewinn. Stimmen die Aktionäre dem Dividendenvorschlag der Unternehmensspitze zu, werden 80 Prozent davon an sie ausgeschüttet.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) der ersten zehn Monate 2013 lag ebenfalls deutlich über dem des Gesamtjahres 2012. Hier stehen acht Millionen Euro für Januar bis Oktober 2013 einem EBIT von sechs Millionen Euro in zwölf Monaten 2012 gegenüber. „2013 war für uns ein herausragendes Jahr, in dem wir bewiesen haben, dass wir Wachstum mit steigender Ertragskraft verbinden können. Die erreichten und über die gesamte Restlaufzeit der Einspeisevergütung gesicherten Umsatz- und Ertragssockel sind deutlich gewachsen und ermöglichten es uns, KTG Energie zu einem attraktiven Dividendentitel zu machen“, kommentierte CEO Dr. Thomas Berger, die Entwicklung und die Absicht, den Aktionären eine Dividende auszuschütten.

Für das Geschäftsjahr 2013/2014 erwartet Berger, dass die KTG Energie AG weiter rasant wächst: Angestrebt werde 15 Prozent EBIT-Marge und  zwischen 9,1 und 9,5 Millionen Euro EBIT. Gemessen am Rumpfgeschäftsahr 2013 wäre das eine Steigerung zwischen 23 und 25 Prozent. Zudem könne der Umsatz 2014/2015 auf bis zu 75 Millionen Euro gesteigert werden, sofern die KTG Energie AG ihr Ziel erreiche, den Bestand an Biogasanlagen im Eigenbetrieb auf 50 Megawatt (MW) Leistungskapazität aufzustocken. Im Oktober 2013 verfügte das Unternehmen noch über 41 MW.

Die Aktie der KTG Energie AG setze ihren Erholungskurs im Xetra der Deutschen Börse heute bis 11:32 Uhr fort. Sie legte 1,6 Prozent zu und erreichte 12,70 Euro. Damit ist sie 1,2 Prozent billiger als vor vier Wochen und liegt 14,4 Prozent unter dem Kursniveau von heute vor einem Jahr.

Die KTG-Agrar-Tochter KTG Energie AG ist nicht nur eigenständig börsennotiert. Das Unternehmen hat auch eine Mittelstandsanleihe auf den Markt gebracht. Über die mit 7,25 Prozent verzinste Anleihe (DE000A1ML257) hat das Unternehmen 50 Millionen Euro eingeworben, die vor allem für die Wachstumsstrategie verwendet werden sollten. Die Bestätigung der starken Geschäftszahlen hat die KFM Deutsche Mittelstand AG zum Anlass genommen, die 2018 fällige Anleihe  in ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer weiterhin mit „attraktiv“ einzustufen.

KTG Energie AG: ISIN DE000A0HNG53 / WKN A0HNG5
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x