Motor einer KWK-Anlage der 2G. / Foto: Unternehmen

10.11.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Kurssprung der 2G Energy nach ECOreporter-Tipp

Die 2G Energy AG aus Heek im Münsterland hat Aufträge aus Großbritannien und Japan erhalten. Der britische Auftrag für eine Blockheizkraftwerk-Anlage mit einer elektrischen Leistung von 5 Megawatt (MW) ist einer der bislang größten Aufträge in der Unternehmensgeschichte der Spezialistin für Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen. Die Auslieferung der Anlage ist für Mitte April 2016 geplant, die Inbetriebnahme für Juni 2016 terminiert. Umsatzwirksam soll der Auftrag im zweiten Halbjahr 2016 werden. Zudem hat 2G Energy im Rahmen der kürzlich neu geschlossenen Partnerschaft mit der englischen Veolia-Tochter Cogenco eine erste Bestellung für ein BHKW mit einer elektrischen Leistung von 400 kW erhalten.

In Japan soll 2G drei biogasbetriebene KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung von je 75 kW für eine Kläranlage in Jonanjima in der Bucht von Tokio liefern. Die Inbetriebnahme der Referenzanlage ist für den Sommer 2016 vorgesehen. Mit Blick auf derzeit circa 2.000 Kläranlagen in Japan sieht das Unternehmen hier für die nächsten Jahre ein hohes Absatzpotential. Eine positive Geschäftsentwicklung über die nächsten Jahre erwartet 2G Energy auch in Frankreich, wo sich infolge eines neuen Förderrahmens die Nachfrage für mit Biogas betriebene KWK-Anlagen nach Angaben von 2G Energy spürbar belebt habe.

Die Aktie notiert heute im Xetra um 10:51 Uhr bei 20,0 Euro. ECOreporter.de hatte den Anteilsschein am 24.9.2015 bei einem Kurs von 16,2 Euro in einem  Aktientipp  zum Kauf empfohlen. Seitdem hat die Aktie der 2G Energy rund 23 Prozent an Wert gewonnen.

2G Energy AG: ISIN DE000A0HL8N9 / WKN A0HL8N
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x