Capital Stage setzt vor allem auf deutsche Solarkraftwerke. / Quelle: Gehrlicher Solar

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Kurssprung der Capital Stage AG seit ECOreporter-Aktientipp

Der Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage AG ist weiter auf Erfolgskurs. Das Unternehmen aus Hamburg hat nach eigenen Angaben im ersten Halbjahr 2013 der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um circa 30 Prozent auf 26,24 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 28,8 Millionen Euro um 25 Prozent über dem EBITDA des ersten Halbjahres. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sprang um 120 Prozent auf 20,1 Millionen Euro.

Die Bilanzsumme kletterte von 455 Millionen Euro Ende 2012 bis zur Jahresmitte 2013 auf über 520 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote im Konzern verbesserte sich von 28,6 auf gut 30 Prozent.

Seit 2009 hat Capital Stage Solarkraftwerke und Windparks in Deutschland und Norditalien mit einer Kapazität von knapp 193 Megawatt (MW) erworben. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf Photovoltaik. ECOreporter.de hatte im November 2012 das Unternehmen ausführlich vorgestellt und die Aktie zum Kauf empfohlen (per Mausklick gelangen Sie zu dem Beitrag). Damals wurde sie im Xetra mit 3,3 Euro gehandelt. Seither hat sie sich zweistellig auf aktuell 3,8 Euro verteuert.

Capital Stage AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x