04.08.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Kurssprung von Aktie des Windturbinenbauers Clipper

Die Aktie des an der Londoner AIM (Alternative Investment Market) börsennotierten Windturbinenbauers Clipper Windpower hat sich heute bis zum Mittag um über zehn Prozent auf 119 Pfund verteuert. Damit reagierten die Börsianer auf eine Mitteilung des kalifornischen Unternehmens, die über die aktuelle Geschäftsentwicklung informierte. Demnach sinken die Betriebskosten von Clipper und dürfte die Nachfrage im zweiten Halbjahr deutlich ansteigen.

Das Unternehmen verweist darauf, dass in der ersten Jahreshälfte die durch die Bankenkrise erschwerte Finanzierung von Windparks die Nachfrage von Windturbinenbauern belastet hat. Zudem habe es einige Monate gedauert, bis das Stimulus-Paket der Obama-Regierung so weit in die Praxis umgesetzt wurde, dass es wie geplant Grünstromprojekte zu finanzieren hilft. Ab der 2. Jahreshälfte werde es greifen.

Doug Pertz, CEO von Clipper, sieht sein Unternehmen für den erwarteten Nachfrageanstieg gut gerüstet. Er rechnet damit, in 2009 insgesamt 300 Windräder mit einer Gesamtleistung von 750 Megawatt zu verkaufen. Im ersten Halbjahr habe Clipper 127 Anlagen verkauft. Die flüssigen Mittel des Unternehmens sind nach seinen Angaben von Mai bis Juni deutlich angestiegen, von 80 Millionen auf 105 Millionen Dollar.

Clipper Windpower Plc: ISIN GB00B09H7Z56 / WKN A0F6CG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x