03.04.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

LDK Solar erlebt Hängepartie beim Verkauf einer Solarzellenfabrik

Der Verkauf einer Solarzellenfabrik des finanziell schwer angeschlagenen chinesischen Photovoltaik-Konzerns LDK Solar an die die Shanghai Qianjiang Group verzögert sich. Der in Xinyu beheimatete Solarhersteller erklärte nun, er arbeite noch immer daran, bei den zuständigen Behörden eine Genehmigung für den ursprünglich im Januar 2013 vermeldeten Verkauf zu erhalten (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete). Das Geschäft hätte zum 31. März 2013 abgewickelt werden sollen, so LDK.

Die zum Verkauf stehende Solarfabrik steht in Hefei in der Provinz Anhui. Für umgerechnet 4,3 Millionen Dollar soll die Shanghai Qianjiang Group das Werk übernehmen und samt aller Garantien und Verbindlichkeiten gegenüber Zulieferern und Partnern. LDK Solar ging bislang davon aus, die Geschäftsbilanz so um 58 Millionen Dollar entlasten zu können.

LDK Solar Co. Ltd.: ISIN US50183L1070 / WKN A0MSNX
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x