29.08.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

LDK Solar schlittert tief in die Verlustzone

Schwere Verluste hat der chinesische Solarkonzern LDK Solar im zweiten Quartal 2011 hinnehmen müssen. Der aktuellen Quartalsbilanz zufolge entstand dem Unternehmen aus Xinyu im in zweiten Berichtsabschnitt des laufenden Jahres ein Nettoverlust vob 87,7 Millionen US-Dollar. Im Vorjahresquartal hatte LDK noch einen Nettogewinn von 45 Millionen US-Dollar erzielt. Das Ergebnis je Aktie fiel entsprechend von 0,36 US-Dollar auf minus 0,62 US-Dollar.


Der Quartalsumsatz ging auf Jahressicht um 11,6 Prozent auf 499,4 Millionen US-Dollar zurück. Nach einer Nettogewinnmarge von 25,4 Prozent im Vorjahresszeitraum erzielte LDK nun eine Netto-Verlustmarge von 9,6 Prozent.


„Die schwachen Zahlen reflektieren das derzeit schwierige Martkumfeld mit veränderten politischen Rahmenbedingungen in Europa und rückläufiger Nachfrage nach Solarprodukten in den Schlüsselmärkten China und USA, kommentierte Unternehmenschef Xiaofeng Peng die Bilanz. Mittlerweile sei allerdings eine Stabilisierung der seit Monaten rückläufigen Preise für Solartechnik-Komponenten in China und den USA zu beobachten, so Peng weiter.


Im dritten Quartal werde LDK voraussichtlich bis zu 680 Millionen US-Dollar Umsatz erzielen und eine Netto-Gewinnmarge zwischen elf und 16 Prozent erzielen. Für das Gesamtjahr 2011 sei mit 2,5 bis 2,7 Milliarden Dollar Umsatz bei einer Nettogewinnmarge zwischen 15 und 20 Prozent zu rechnen, hieß es.

LDK Solar Co. Ltd: ISIN US50183L1070 / WKN A0MSNX

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x