Auch die neue Leonidas-Direktbeteiligung investiert in einen französischen Windpark. / Foto: Unternehmen

15.09.15 Anleihen / AIF

Leonidas plant neue Windkraft-Beteiligung für Privatanleger

Das Emissionshaus Leonidas Associates GmbH will noch in diesem Jahr eine neue Direktbeteiligung an Windkraftanlagen auf den Markt bringen. Anleger sollen für das erste volle Betriebsjahr des Windparkvorhabens 6,75 Prozent Ertrag auf ihr eingesetztes Kapital erhalten.

Die auf Windkraft-Investments in Frankreich spezialisierte Leonidas Associates GmbH aus Klachreuth plant eine neue Direktbeteiligung für Privatanleger. Mit Leonidas XVIII setzt das Emissionshaus diese Reihe fort. Investiert werden soll in ein Windpark-Bauvorhaben in Frankreich.

Dafür will Leonidas den Angaben zufolge zehn Millionen Euro bei Anlegern als Eigenkapital einwerben. Es ist geplant, dass sie sich ab 10.500 Euro beteiligen können (10.000 Euro Mindestanlage zuzüglich 5 Prozent Ausgabeaufschlag). Als Ausschüttung prognostiziert Leonidas 7 Prozent vor Steuern ab dem ersten Betriebsjahr – voraussichtlich 2017. Die Prognose für die Gesamtausschüttung liegt bei 214 Prozent vor Steuern. Genaue Angaben zur geplanten Laufzeit macht Leonidas Associates allerdings noch nicht. Auf den Markt kommen soll die Beteiligung Leonidas XVIII im November 2015.

ECOreporter.de hat mehrere der Vorgänger-Angebote von Leonidas Associates unabhängig getestet. Lesen Sie den ECOanlagecheck zum direkten Vorgängerprodukt  Leonidas XVII  sowie die ECOanlagechecks zu den Angeboten  Leonidas XIV  und   Leonidas XIII.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x