12.01.17

Linde AG: Linde eröffnet eigene Wasserstoff-Tankstelle im Raum München

Linde hat eigene Wasserstoff-Tankstelle im Raum München eröffnet. Lesen Sie die Meldung der Spezialistin für Gase rund um Umwelt- und Medizintechnik dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


Linde eröffnet eigene Wasserstoff-Tankstelle im Raum München

- Ab sofort können Brennstoffzellen-Fahrzeuge in Unterschleißheim Wasserstoff tanken

- Markus Bachmeier, Leiter Wasserstoff-Anwendungen: "Linde ist führend auf dem Gebiet der Wasserstoff-Betankung und will dieser Technologie zum Durchbruch verhelfen."

- Umweltfreundliches Carsharing-Angebot BeeZero profitiert von verbesserter Infrastruktur


München, 12. Januar 2017 - Der Technologiekonzern The Linde Group Group investiert weiter in den Ausbau des Wasserstoff-Tankstellennetzes in Deutschland. Das Unternehmen hat sein Test-und Entwicklungszentrum am Werksstandort Unterschleißheim zu einer öffentlichen Tankstelle umgerüstet. Dort können Brennstoffzellen-Fahrzeugen ab sofort mit dem umweltfreundlichen Kraftstoff Wasserstoff betankt werden (montags bis freitags von 6 bis 22 Uhr).

Seit gut zehn Jahren verbindet das "Linde Hydrogen Center" die Funktionen der Wasserstoff-Versorgung mit denen eines Technologie-Testzentrums und einer Präsentationsplattform. Auch wegen seiner markanten Architektur mit den drei kreisrunden, transparenten Dachsegmenten wird die Anlage von Linde als Wasserstoff-Showroom genutzt.

Zu Beginn versorgte die Anlage zunächst eine Testflotte von wasserstoffgetriebenen Pkw und Bussen - unter anderem einen Shuttlebus, der bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 eingesetzt wurde. 2007 zeichnete die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" den Standort als einen der "365 Orte im Land der Ideen" aus. Heute zählen Testfahrzeuge von BMW sowie die Carsharing-Flotte von BeeZero zu den Hauptnutzern. Die neu gegründete Tochtergesellschaft Linde Hydrogen Concepts bietet seit Sommer 2016 in München unter dem Namen BeeZero das weltweit erste Carsharing-Angebot an, das ausschließlich wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen-Fahrzeuge einsetzt. Neben der TOTAL-Tankstelle in der Detmoldstraße steht den Besitzern von Brennstoffzellen-Fahrzeugen nun eine zweite Wasserstoff-Betankungsmöglichkeit im Raum München zur Verfügung - weitere werden in den nächsten Monaten hinzukommen.

Linde verfügt über langjährige Expertise entlang der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette und hat weltweit bereits mehr als 100 Wasserstoff-Tankstellen ausgerüstet. Gemeinsam mit Partnerunternehmen erschließt Linde außerdem neue Wege zur nachhaltigen Wasserstoff-Herstellung mithilfe von erneuerbaren Energien.

Die Umbaumaßnahmen wurden im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie (NIP) durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.

The Linde Group hat im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 17,944 Mrd. EUR erzielt und ist damit eines der führenden Gase- und Engineeringunternehmen der Welt. Mit rund 65.000 Mitarbeitern ist Linde in mehr als 100 Ländern vertreten. Die Strategie der Linde Group ist auf ertragsorientiertes und nachhaltiges Wachstum ausgerichtet. Der gezielte Ausbau des internationalen Geschäfts mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen steht dabei im Mittelpunkt. Linde handelt verantwortlich gegenüber Aktionären, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, der Gesellschaft und der Umwelt - weltweit, in jedem Geschäftsbereich, jeder Region und an jedem Standort. Linde entwickelt Technologien und Produkte, die Kundennutzen mit einem Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung verbinden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x