Das Genussrecht soll Geld für deutsche Windkraftprojekte einbringen. / Quelle: Nordex

  Anleihen / AIF

Lohnt sich das Genussrechtangebot von Planet energy?

Zur Finanzierung von zwei deutschen Windkraftprojekten bietet Planet energy aus Hamburg, Tochter des Grünstromanbieters Greenpeace Energy, derzeit das Genussrecht „Saubere Kraftwerke 4“ an. Anleger können sich ab 1.000 Euro beteiligen und Genussrechte der Greenpeace Energy- zeichnen. Von den anvisierten 25,0 Millionen Euro Gesamtfinanzierungsvolumen will die Emittentin 7,8 Millionen Euro über die Ausgabe der Genussrechte einsammeln. Investoren wird bei 20 Jahren Laufzeit eine Gesamtausschüttung von 200 Prozent in Aussicht gestellt, inklusive des von ihnen zur Verfügung gestellten Anlagekapitals.

Am Donnerstag, den 29. August, werden wir einen ECOanlagecheck veröffentlichen, der das Angebot unter die Lupe nimmt.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x