12.04.10 Nachhaltige Aktien , Erneuerbare Energie , Meldungen

Manager von Solarthermiekraftwerke-Spezialistin wechselt zu Desertec

Das Projekt Desertec, mit dem künftig in der Sahara produzierter Solar- und Windenergiestrom nach Europa importiert werden soll, hat einen neues Mitglied in der Geschäftsführung: Rainer Aringhoff, einer der langjährigen leitenden Manager der Solar Millennium Gruppe wird in die Spitze der Desertec Industrial Initiative (Dii GmbH) wechseln, teilt sein bisheriger Arbeitgeber Solar Millennium mit.

Als Nachfolger für Aringhoff in der Geschäftsführung der Solar Millennium LLC sei James Caldwell designiert. Caldwell gelte als anerkannter Experte der amerikanischen Energiewirtschaft und verfüge über Erfahrungen in nahezu allen Bereichen der Energieproduktion und –politik, so die Solar Millenium weiter. Bis vor kurzem sei er Assistant General Manager der Stadtwerke von Los Angeles (Los Angeles Department of Water and Power) gewesen.

Arlinghoff war schon bei Solar Millennium an der Projektentwicklung der Parabolrinnen-Kraftwerke der „Andasol“-Reihe  in Südspanien beteiligt, so die Solar Millennium weiter. Der studierte Wirtschafts- und Politikwissenschaftler habe unter anderem in Griechenland, Jordanien, Marokko und Spanien sowie für Energiemasterplanungen für das brasilianische Energieministerium und die lateinamerikanische Energieagentur als als Berater und Projektentwickler gearbeitet.

Langfristiges Ziel der Dii GmbH sei es, bis 2050 15 Prozent des europäischen Strombedarfs aus Solar- und Windenergieanlagen im Nahen Osten und Nordafrika zu decken.

Solar Millennium AG:ISIN DE0007218406/WKN 721840
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x