29.04.15

Manz AG: Kapitalerhöhung

Die Manz AG aus Reutlingen meldet einen Erfolg ihrer Solarsparte. Wir veröffentlichen dazu die Original-Meldung des Solarausrüsters.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.  

Die Manz AG, Reutlingen, (ISIN: DE000A0JQ5U3) hat die gestern beschlossene Kapitalerhöhung heute erfolgreich abgeschlossen. Der Platzierungspreis wurde auf EUR 85,00 je neuer Aktie festgelegt. Insgesamt wurden 492.805 neue Aktien bei qualifizierten Anlegern im Wege eines beschleunigten Platzierungsverfahrens platziert. Das Grundkapital der Manz AG wurde somit von EUR 4.928.059 um EUR 492.805 auf EUR 5.420.864 gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts erhöht. Ferner wurden 100.000 Aktien aus dem Bestand des Hauptaktionärs und Vorstandsvorsitzenden Dieter Manz platziert. Die Transaktion wurde durch Bankhaus Lampe als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner sowie der equinet Bank als Co-Lead Manager begleitet.

Aus der Kapitalerhöhung fließt der Gesellschaft ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund EUR 41,9 Mio. zu. Der Erlös soll der Finanzierung des weiteren internen und externen Wachstums der Gesellschaft dienen. Aktuell prüft die Manz AG mögliche Optionen, ihr Technologie-Portfolio durch Akquisitionen weiter zu verstärken.

Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2014 gewinnanteilsberechtigt und werden voraussichtlich am 4. Mai 2015 in die bestehende Notierung im Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen.

Zusatzinformationen:
ISIN: DE000A0JQ5U3
WKN: A0JQ5U
Börsenkürzel: M5Z
Marktsegment: Regulierter Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse

Unternehmensprofil:

Manz AG - passion for efficiency

Die Manz AG in Reutlingen/Deutschland ist als weltweit führender Hightech-Maschinenbauer Wegbereiter für innovative Produkte auf schnell wachsenden Märkten. Das 1987 gegründete Unternehmen verfügt über Kompetenz in sieben Technologiefeldern: Automation, Laserprozesse, Vakuumbeschichtung, Siebdrucken, Messtechnik, nasschemische Prozesse und Roll-to-Roll-Prozesse. Diese Technologien werden von Manz in den drei strategischen Geschäftsbereichen "Display", "Solar" und "Battery" eingesetzt und weiterentwickelt.

Die von Gründer Dieter Manz geführte und seit 2006 in Deutschland börsennotierte Firmengruppe entwickelt und produziert derzeit in Deutschland, China, Taiwan, der Slowakei, Ungarn und Italien. Vertriebs- und Service-Niederlassungen gibt es darüber hinaus in den USA und in Indien. Die Manz AG beschäftigte Mitte des Jahres 2014 rund 1.900 Mitarbeiter, davon etwa die Hälfte in Asien. Mit dem Claim "passion for efficiency - Effizienz durch Leidenschaft" gibt Manz seinen in dynamischen Zukunftsbranchen tätigen Kunden das Leistungsversprechen, Produktionsanlagen mit höchster Effizienz und Innovation anzubieten. Das Unternehmen trägt mit seiner umfassenden Expertise in der Entwicklung neuer Produktionstechnologien und der dafür notwendigen Maschinen wesentlich dazu bei, die Produktionskosten der Endprodukte zu senken und diese großen Käuferschichten weltweit zugänglich zu machen.

Investor Relations-Kontakt

cometis AG
Ulrich Wiehle / Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 - 205855-28
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: krause@cometis.de

Manz AG
Axel Bartmann
Tel.: +49 (0)7121 - 9000-395
Fax: +49 (0)7121 - 9000-99
E-Mail: abartmann@manz.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x