01.07.15

Manz AG: Prognoseanpassung für das Geschäftsjahr 2015

Die Manz AG hat die Prognose für 2015 gekappt. Wir veröffentlichen die Mitteilung des Solarausrüsters hierzu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Reutlingen - Der Vorstand der Manz AG, Reutlingen, (ISIN: DE000A0JQ5U3) hat in Folge seiner Strategietagung die Jahresprognose mit einem Umsatzvolumen von 320 – 340 Mio. EUR und einem deutlich positiven EBIT revidiert.

Grund dafür ist eine kürzlich erhaltene Auftragsstornierung im Volumen von ca. 12 Mio. EUR im Bereich Electronics. Diese ist auf die Entscheidung des Endkunden für eine alternative technische Lösung des Endprodukts zurückzuführen und entsprechend nicht von der Manz AG zu verantworten. Die damit verbundenen und in der Jahresprognose enthaltenen Folgeaufträge mit einem höheren zweistelligen Millionen-Euro-Volumen konnten somit ebenfalls nicht realisiert werden.

Zur Prognoseanpassung trägt zudem die Verzögerung beim Auftragseingang im Segment Energy Storage bei. Die eigentlich für April und Juni erwarteten Aufträge werden voraussichtlich erst in den nächsten Wochen erteilt. Dadurch verschieben sich geplante Umsätze zu großen Teilen in das vierte Quartal und auf das Folgejahr.

Demnach rechnet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2015 nunmehr mit einem moderat rückläufigen Umsatz gegenüber dem Vorjahr (2014: 305,9 Mio. EUR) und einem zwar verbesserten, jedoch voraussichtlich negativen EBIT im Gesamtjahr 2015. Ein konkretisierter Ausblick für das Gesamtjahr soll nach dem Eingang einiger wichtiger Aufträge und der dadurch verbesserten Visibilität hinsichtlich des weiteren Geschäftsverlaufs veröffentlicht werden.

Der Vorstand zeigt sich weiterhin optimistisch hinsichtlich der hohen Potentiale der drei strategischen Geschäftsbereiche Electronics, Solar und Energy Storage. Die begonnene Diversifizierung bei Kunden, Regionen und Technologien in diesen strategischen Geschäftsbereichen soll konsequent weitergeführt werden, um die Abhängigkeit von Großkunden und der volatilen Marktentwicklung weiter zu reduzieren.

Zusatzinformationen:
ISIN: DE000A0JQ5U3
WKN: A0JQ5U
Börsenkürzel: M5Z
Marktsegment: Regulierter Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse

Manz AG
Steigäckerstraße 5
72768 Reutlingen
Deutschland

Kontakt:
Ulrich Wiehle / Claudius Krause
cometis AG
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611 / 20 58 55-28
Fax: +49 (0)611 / 20 58 55-66
E-Mail: krause@cometis.de
Web:www.cometis.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x